Roll2Soul Inline Mag StoriesInterviewsLinksKioskDVDContact


Andere Stories
End of summer Contest
Razors Vertical classics 2005
Euroskate Contest München
Roces M12 Review
Eight Wheels Ausstellung
Slamm Jamm 04
Roces Tour Niederlande
RSB Bonn 2004
Poznan, Polen
RCB Bonn 2004
RCB Bonn 2003
GH Tour Hamburg
Rollerblade2003



Black Market Theme



James Douglas Urquhart


Blumenkind Julian Bah


Fridolin Eelbo


Arlo Eisenberg


Brent Hicks


Waterpark fun


Jero


Julian Bah


Michael Braud


















Misled Medias Doug Urquhart

Black Market war eines der Videos des letzten Jahres, welches sehr viel Aufmerksamkeit erregt hat. Und das nicht nur innerhalb unserer Szene. Wir wollen hier dem Autor Doug Urquhart einmal die Möglichkeit geben, ein paar Worte über seine Arbeit an Black Market und seine Pläne nachfolgende Produktionen betreffend zu verlieren.
Check out the english version right here!

Durch Europa zu reisen war beeindruckend! Jedes Land war auf seine eigene, ganz besondere Art und Weise verschieden. Mit den tollen Menschen, seinem progressiven Skating und gutem Essen.

Die grösste Herausforderung für uns Amerikaner war ganz sicher das Fehlen eines eigenen Autos. Zuhause in Amerika sind wir daran gewöhnt immer sofort überall hinzufahren, wann wir wollen. In Europa mussten wir natürlich die Metro und Nahverkehrszüge nutzen, was nicht immer ganz einfach war.

Wir alle hatten soviel Gepäck, dass es ein einziger Kampf war, unser Zeug jedes Mal von einem Ort zum anderen zu zerren. Aus diesem Grund musste ich mein Kamera - Equipment auf das nötigste beschränken. Das bedeutete, dass ich nicht mal ein Stativ und keinerlei Beleuchtungstechnik mitnehmen konnte. Das ganze Video auf diese Art und Weise zu filmen war definitiv eine Herausforderung.

Nun ja, alles in allem war Black Market erfolgreich, obwohl eine Menge meiner Pläne dadurch nicht ganz ausreifen konnten, weil ich gegen Ende einfach zu sehr in Zeitdruck kam.

Zum Beispiel war es nicht geplant, dass die Knowledge Section so versteckt auf der zweiten Seite der DVD sein würde. Mein nächstes Projekt wird sich mit der ganzen Bandbreite des Inline Skatens beschäftigen. Wieder im Stil einer Dokumentation. Es wird skaten von allen Pros zeigen, die die Szene bis jetzt repräsentiert haben, aber es wird nicht um Profiles herum aufgebaut sein. Ich werde dieses Video auf Super 16mm filmen mit einer Arriflex SR3. Digital werde ich weiterhin in HDV filmen, wie ich das schon bei Black Market gemacht habe und dann zusätzlich mit einer Sony F900 Cinealta.

Black Market wurde last minute fertiggestellt. Genau zu dem Zeitpunkt, als mein College Semester mit seinen Zwischenprüfungen richtig anstrengend wurde. Die Reproduktion der DVD dauerte aufgrund der Urlaubszeit zu diesem Zeitpunkt einfach lächerlich lange und ich musste diese Umstände bei meinen Planungen die DVD noch im Dezember veröffentlichen zu können mit einbeziehen. Dies erklärt, warum die gesamte Euro Dokumentation nur in wenigen Tagen entstand. Ich hatte also einfach keine Zeit mehr, dass Greenscreen Material von Jero zu mischen und zu rendern. Aber das Leben geht weiter, ich bin darüber weg...

Die Musikauswahl war ebenfalls last minute. Ich habe mich darum bemüht, die Rechte für alle verwendeten Songs zu bekommen und das hat verdammt nochmal echt lange gedauert! Ich musste mich an Songs halten, die ich als nicht zu Mainstream erachtete. Auch hatte ich eigentlich eine viel weitere musikalische Bandbreite geplant, aber es ist lustig, wie sich das dann entwickelt hat. Da ich überwiegend mit Skatern gearbeitet habe, die genau wie ich mehr auf die Hip Hop Szene fixiert sind und so hat es sich dann in dieses Genre eigependelt. Ich hab dann noch alles etwas aufgelockert mit Julians Section und den Live Shows von Lyrics Born, Pigeon John und MF Doom.

Ich finde es sehr aufregend, dass ein Inline Video die UK Freesports Awards gewinnen konnte. Ich hatte wirklich keine Ahnung, dass Black Market überhaupt nominiert war für das beste Video bis David Bell von Empire UK mir in einer E-Mail gratulierte.

Das UK Freesports Festival hat Video Machern, Fotografen und Extremsportlern vergangenen Dezember endlich mal die Gelegenheit gegeben, ihre harte Arbeit mal auf einer grossen Leinwand in einem Kino am Picaddilly Circus vor einer grossen Zuschauermenge zu präsentieren.

Es war leider nicht möglich für mich dabei zu sein, aber ich bin froh darüber, dass Black Market den Leuten die es dort gesehen haben gefallen hat.

Es ist eine grosser Erfolg für Rollerblading, dass sich dieses Video gegenüber allen anderen Mainstream Extremesports durchgesetzt hat.

Misled Media