Roll2Soul Inline Mag StoriesInterviewsLinksKioskDVDContact


Andere Stories
Estero Company Profile
Doug Urquhart zu Black Market
End of summer Contest
Razors Vertical classics 2005
Euroskate Contest München
Roces M12 Review
Eight Wheels Ausstellung
Slamm Jamm 04
Roces Tour Niederlande
RSB Bonn 2004
Poznan, Polen
RCB Bonn 2004
RCB Bonn 2003
GH Tour Hamburg
Rollerblade2003



Ihre Kinderline kommt bald


Harm und Dan


Estero Roller Wear


Rainydays Print


Im Atelier


Harm mit Ikea Geisel


Harm macht Elchtest





















Estero Company Profile

Clothing Companies kommen und gehen. Nur bei wenigen hat man das Gefühl, dass mit der nötigen Weitsicht an die Sache herangegangen wird. Diese ist aber nötig, schliesslich will man ja Rollerblading repräsentieren.

Estero ist da anders. Daniel Fuhrmann und Harm Coordes haben nicht nur irgendwann mal ein paar T-Shirts bunt bedruckt, sondern sind gleich mit einer kompletten Line, einer Female Kollektion und Acessoires rausgekommen. Obwohl die beiden mit viel Spass und Selbstironie an die Sache rangehen, bekommt man schnell das Gefühl, dass sie genau wissen, was sie tun. Und dass sie es ernst meinen. Wir wollen Euch die beiden Verrückten einmal vorstellen.


R2S: Wer steht hinter Estero? Wer seid Ihr, was macht Ihr?
 
Harm: 10 Guerrilleros mit Kneifzangen und Lötkolben und außerdem Dan und
Harm.

Dan: Harm ist 21 und hat gerade seine Abschlussprüfung zum Mediendesigner gemacht und ich bin 22 und studiere Wirtschaftsingenieurwesen an der FH-Ingolstadt.
 
R2S: Woher kommt ihr?
 
Harm: Wir wohnen beide in Eichstätt im guten alten Oberbayern. Ich komme
aber ursprünglich aus Bremen.

R2S: Was bedeutet der Name Estero?
 
Dan: Estero steht für eine tolerante Art, die offen gegenüber allem und
jedem, nicht festgefahren oder begrenzt ist. Im allgemeinen ist Estero
italienisch und bedeutet Ausland.
 
R2S: Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, eine Clothing Company zu starten?
 
Harm: Bei uns ist der Winter immer so bitterkalt... Nein, eigentlich hatten wir nur Lust drauf. - Wir saßen nach´m skaten im Auto und haben uns das überlegt... Ganz spontan, ohne Hintergedanken, einfach so zum Spaß.
 
R2S: Wie lange gibt es Euch jetzt schon?
 
Harm: Letzten Winter haben wir die ersten Gehversuche gewagt und im Sommer haben wir das ganze dann mit etwas mehr Engagement angepackt... Also, die ersten Shirts gemacht und an Freunde und Bekannte verkauft.
 
R2S: Wie unterscheidet Ihr Euch von anderen Firmen?

Dan: Wir sind wir und nicht Ihr... :D

Harm: Jetzt wissen alle was du meinst, Dan... - Naja, wir sind noch ein kleines Label. Wir machen alles selber und produzieren nur kleine Stückzahlen. So muss keiner befürchten, dass er allzu viele Leute trifft, die mit dem gleichen Tee wie sie selbst rumlaufen. Durch die Handarbeit ist quasi jedes Shirt verschieden und somit ein Unikat. Ausserdem ist unser Style eher dezent und trägt nicht allzu dick auf. Die Sachen sind auch problemlos zum weggehen und abgehen tragbar.

Dan: Wir sprechen da aus Erfahrung! ;)

R2S: Gibt es so etwas wie eine  Firmenphilosophie?
 
Harm: Estero ist open-minded, nicht festgefahren in irgendeine Richtung und
lässt sich nicht beschränken. Trends kommen und gehen, Style bleibt.

Dan: Estero ist Understatement und nicht der Drang, ständig im Mittelpunkt zu
stehen. Estero muss nicht rumposen und tut es deshalb auch nicht.

Harm: Estero ist chillen und abgehen und freundschaftlicher Wettstreit.
Anerkennung freut uns.

Dan: Skaten ist für uns kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung, und
diese spiegelt sich auch in unseren Klamotten wieder.

Harm: We just do how we do.

R2S: Seid ihr auf Rollerbladen festgelegt, oder sollen eure Klamotten auch
Leute ausserhalb der Szene ansprechen?

 
Dan: Grundsätzlich sind wir nicht auf Rollerbladen festgelegt. Wir freuen
uns über Jeden, dem unsere Kollektion gefällt. Trotzdem sind viele unserer
Designs vom Rolling inspiriert.

R2S: Habt ihr mal über Teamfahrer nachgedacht, oder ist da etwas in Planung?

Harm: Ja.

Dan: Ja...

R2S: Soso... :D

Harm: Wir sind geade dabei unser eigenes Team aufzubauen.

Dan: Erster Teamrider ist Dan Groner aus Nürnberg der auch schon für den X-World Skateshop fährt. Weitere Teamfahrer sind geplant.

R2S: Daniel Groner, fresh. - Wovon werdet ihr inspiriert?
 
Harm: ROLLING, Musik, Natur und schöne Frauen. Aber auch
Gesellschaft und Politik animieren uns oft, Neues zu gestalten.
 
R2S: Wie ist die Aufgabenverteilung bei euch? Wer ist für die Designs
zuständig und wer bewacht den Geldspeicher?

 
Dan: Harm macht die Designs.

Harm: Und Dan den Rest. - Also das Geld einstecken und die Website und so... 
 
R2S: Wie muss man sich die Herstellung eines Shirts vorstellen?
 
Harm: Am Anfang steht die Idee. Meistens als Skizze. Dann setze ich mich
an meinen Rechner und setze die Idee in digitaler Form um. Dann fahr ich zu
Dan und zeige es ihm.

Dan: Jaaaaa... Haha, dann kommt er immer ganz aufgeregt und plappert irgendwas
von neuen Logos und so und...

Harm: ...und dann kommts zum drucken. Wir probieren dann einfach verschiedene
Variationen aus und dann entscheiden wir uns auf die coolste Mischung.

Dan: Bisher waren alle Motive auf die Shirts mit Flock- oder Flexfolie
aufgepresst, was sehr stylisch aussieht und nochdazu beste Farbbeständigkeit
garantiert. Bei den neuen Klamotten haben wir auch zum ersten Mal einige Logos gesiebdruckt.

R2S: Wie funktioniert das mit der Folie genau? Wie habe ich mir das vorzustellen?

Dan: Die Logos werden von einem Plotter aus einer Trägerfolie ausgeschnitten. Ein Plotter sieht aus wie ein Drucker, hat aber statt einem Druckkopf ein Messer. Danach werden die nicht zu druckenden Bestandteile entfernt, der Rest
wird dann auf das T-shirt gepresst. Tolle Sache, ganz großes Kino, haha.
 
R2S: Arbeitet ihr auf Bestellung oder habt ihr Sachen auf Lager?
 
Harm: Teils, teils... Wir fertigen meist nur kleine Stückzahlen und wenn diese verkauft
sind, machen wir Neue.

Dan: Falls mal ein Shirt nicht auf Lager ist, ist das aber auch kein
Problem, da wir die Sachen trotzdem innerhalb von 1-2 Wochen produzieren und
ausliefern können.
 
R2S: Kann Euer Kunde Einfluss nehmen auf das Endprodukt oder Design - und
Farbwünsche äussern?

 
Dan: Wir können sehr stark auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen. Kunde ist König, hehe...

Harm: Theoretisch kann jeder, der direkt bei uns bestellt, bestimmen, wie er sein Shirt designt haben will, d.h. er kann sein Shirt nach seinem eigenen Geschmack "zusammenbauen", wobei er die Anordnung des Logos, die Farbe und die T-shirt Farbe bestimmen kann.
 
R2S: Hehe, und das haut hin?
 
Dan: Haha, naja... - Es muss natürlich realisierbar sein...

R2S: Anders als die meisten T - Shirt Companys da draussen seid ihr sofort mit einer ziemlich grossen Line gestartet. Sogar eine komplette Girls Kollektion ist dabei. Wie war das möglich?
 
Dan: Haha, keine Ahnung, wie es soweit kommen konnte...

Harm: Irgendwie hatten wir sooo viele Ideen... Dann kam so viel dabei raus und alles hat uns gefallen!

Dan: Zur Girls - Kollektion kann man nur sagen, dass son Estero-Shirt an nem
gschmeidigen Frauenkörper schon heiß aussieht!

Harm: Und wer sieht seine Freundin nicht gerne in Klamotten mit denen er
sich selbst auch identifizieren kann, und nicht nur irgend son Schrott vom
Pimkie?
 
R2S: Hehe... - Wo kann ich Eure Sachen herbekommen?
 
Harm: 3 Zigeuner mit französischem Akzent streifen mit Bauchläden und
Gürteltaschen durch die Lande...

Dan: Falls ihr den 3 Helden nicht begegnen solltet: Checkt
www.estero-rocks.de ! Außerdem kriegt ihr unsere Klamotten beim X-World Skateshop in Herzogenaurach und beim KAOS Store in Ingolstadt.

R2S: Wie ist die bisherige Resonanz auf eure Sachen? Wie schätzt ihr die
Zukunft für eure Firma ein?

 
Harm: Bisher gab es nur positive Äußerungen. Alle Leute die wir kennen
wissen, dass wir mit ganzem Herzen dabei sind. Wir sind ja nocht nicht so
bekannt, deshalb sind wir auch nicht Tag und Nacht am schufften, aber wir
sind bisher sehr zufrieden!

Dan: Für die Zukunft haben wir uns viel vorgenommen! Wir arbeiten gerade an
einer komplett neue Kollektion die in ein paar Wochen raukommt! Zusätzlich zu den aktuellen Kollektionen wird es in regelmäßigen Abständen "Limited-Edition-Shirts" geben.

Harm: Ja genau...

R2S: Sehr schön, ich denke dann haben wir´s soweit... - Vielen Dank.

Ich werde jetzt gleich die Sammelbestellung der Roll2Soul Redaktion fertig machen. Das ist nicht wenig, vermutlich werdet ihr dann die nächsten zwei Wochen mit der Produktion beschäftigt sein, hehe... - Wollt ihr bis dahin noch jemanden grüssen?

 
Dan & Harm: Danke und Grüsse gehen an Roll2Soul für die Möglichkeit dieses Company-Profiles, our Families, Ela, Andi, Bub, Marco Giehm von X-World, Fou, Isor, Jim Panson, Dom, Henning, Uwe, Norman, Bernd, Tho Thello, Dave, Mio, SkaFu-Team, Jens, Chris, Gagi, Max und Dan.

Estero Rocks